Wolfgang Seelbach
Wolfgang Seelbach

zu meiner Person

Wolfgang Seelbach

mobil 0177 4340131

wolfgang.seelbach@t-online.de

 

verheiratet, vier Kinder

 

Ich war in der Elternarbeit von 2003 bis Ende Juni 2017 tätig, insbesondere als langjähriger Vorsitzender des KSB HVL und Schulelternsprecher, LER-Sprecher von 2011 bis 2017.

Portraitfoto links oben: St. Röhl

Ehrenamtliches Engagement im Einzelnen

 

Seit 2003 war ich als Elternvertreter tätig und administriere seit 2010 u.a. die Internetseiten

   www.bildungsverteiler.de 

   http://www.landesrat-der-eltern-brandenburg.de/

 

- Landesrat der Eltern (LER): stellv. Mitglied 2009 – 2011, Sprecher 2011 - 30. Juni 2017

 

- Landesschulbeirat (LSB): Vorstandsmitglied 2011 - 2017
 

- Kreisschulbeirat (KSB HVL): 2007 - 2017,
   Vorsitzender 2009 – 2013 und 8.3.-31.7.2017

   

- Kreiselternrat (KER HVL): Mitglied 2007 - 2017,
   stellvertretender Sprecher 2009 – 2013

 

- Schulelternsprecher Grundschule Dallgow-Döberitz 2006 – 2009
 

- Schulelternsprecher Lise Meitner Gymnasium Falkensee 2009 – 2013
 

Außerdem habe ich mehrere Jahre im Sozialausschuss des Kreises Havelland und im kommunalen Sozialausschuss der Gemeinde Dallgow-Döberitz als “Sachkundiger Bürger” eine beratende Funktion wahrgenommen. Als Gründungsmitglied des Geschichts- und Kulturvereins Dallgow-Döberitz und stellvertretender Vorsitzender 2010 bis 2012 habe ich auch den kulturellen Bereich meiner Gemeinde unterstützt. Seit Januar 2014 bin ich Mitglied des Kreistages Havelland und in der Fraktion B90/Grüne schwerpunktmäßig für Bildung zuständig.

 

 

Hier zur Info mein 8 - Punkteprogramm im Kreistagswahlkampf 2014, das (wie fast immer in der Bildung) auch landespolitische Bezüge hatten:
• Erhöhung der Vertretungsreserve!
• Langfristige Planung von Neueinstellungen!
• Schulsozialarbeit an jeder Schule!
• Schulverbünde können die Dorfschule von 1. bis 4. Klasse erhalten.
• Inklusion: Eltern sollen weiterhin zwischen Regel- und Förderschule wählen dürfen!
• Sonderpädagogen werden für die individuelle Förderung gebraucht, deshalb dürfen sie nicht für Vertretung eingesetzt werden.
• Oberschulen brauchen auch leistungsstarke Schüler, Vertiefungszüge einrichten!
• Bei Übernachfrage Gesamtschulen entsprechend ausbauen

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wolfgang Seelbach