Wolfgang Seelbach
Wolfgang Seelbach

Thema: Sicherer Schulweg

Falkensee und Umgebung:

 

Neues Buskonzept verspricht Besserung beim Schülerverkehr.


Das Konzept wird zum Schuljahr 2017/18 tragen und es wird für den Schülerverkehr behauptet:

"zusätzliche Bedarfe wurden integriert

Einsparmöglichkeiten bei Bussen durch Staffelung von
Unterrichtszeiten wurden nicht festgestellt

Staffelung (anders als 2006) weitestgehend vorhanden, damaliges Hauptpotenzial nicht mehr vorhanden

durch inzwischen dichteres, weitgehend
vertaktetes Angebot kaumnoch Ansatzpunkte für Gestaltung"

Wir werden sehen, wie das neue Konzept dann zum Schuljahr 2017/18 funktionieren wird und wie das dann die Betroffenen sehen.

 

Verweis zum Konzept (PDF-Datei)

https://www.havelbus.de/fileadmin/daten/03_Verkehr/Verkehrskonzept_Faklensee_2017/2016-07-11_Falkensee-Konzept_II.pdf

Foto: AG Sicherer Schulweg

Dallgow-Döberitz: AG Sicherer Schulweg im preußenspiegel!

 

"11.11.2014 Dallgow-Döberitz. Mitglieder der AG „Sicherer Schulweg“ engagieren sich für die Umsetzung von Maßnahmen zur Verbesserung der Schulwegsicherheit. Dazu sagt Anna Mohn von der AG: „Besonders freut uns, dass die Gemeinde die in der Gemeindevertretung beschlossenen Maßnahmen so schnell umsetzt. Die großen Tempo 30 Zeichen auf der Wilmsstraße wurden am 06. November angebracht. Ich gehe täglich daran vorbei und merke deutlich, dass die Autos jetzt vor dem Zebrastreifen vor der Schule langsamer fahren und aufmerksamer sind.“  ... "

 

Siehe auch den Artikel in der moz zum Thema.

Bericht der Eltern-AG Sichere Schulwege aus Dallgow-Döberitz
Report AG Sichere Schulwege(1).pdf
PDF-Dokument [191.4 KB]
Präsentation vor dem Kreiselternrat
2014.09.14_V.3_Konzept-Sicherer-Schulweg[...]
Microsoft Power Point-Präsentation [2.9 MB]

Fast alle Anregungen der Elterninitiative wurden beschlossen.

Beschluss der Gemeindevertretung am 24.9.2014, Beschluss-Nr: 091/2014
1.) Tempo 30 gilt zukünftig in der Wilmsstraße in beiden Richtungen ab Parkstraße bis 50
Meter nördlich der Einmündung der Schillerstraße in die Wilmsstraße. Tempo 30 ist dabei
zeitlich nicht beschränkt.
2.) Der Ausschuss empfiehlt, auf die Wilmsstraße in Richtung B5 unmittelbar hinter der
Einmündung aus dem Kreisel sowie auf der Wilmsstraße in Richtung Kreisel unmittelbar
hinter der Kastanienstraße Verkehrsschild „Tempo 30“ zu zeichnen.
3.) Tempo 30 gilt von der Wilhelmstraße über die Bahnhofstraße bis zum Kreisel.
Abstimmungsergebnis:
4.) Errichtung einer Gehwegnase-/ vorstreckung am Fußgängerüberweg Wilhelmstraße
Abstimmungsergebnis:
5.) Die Verwaltung prüft die Errichtung von Pfählen an den Fahrbahnrändern vor der
Grundschule in der Weißdornallee, insbesondere in der Kurve.
Abstimmungsergebnis:
[6.) Tempo 30 auf Hauptstraße ab Rohrbeck bis Wilhelmstraße. Beschluss abgelehnt.]
7.) Anforderungsstreifen jeweils 20 Meter vor- und nach den Einmündungen von Straßen auf
der Hauptstraße zwischen Rohrbeck und Wilhelmstraße. Alle 50 Meter wird auf jeder
Straßenseite ein Piktogramm „Radfahrer“ auf der Fahrbahn aufgebracht. Auf dem
Gehweg wird ein „Gehweg“-Schild angebracht.
8.) Tempo-30-Zone auf den Straßen Germanenstraße, Blumenstraße, Kurmarkstraße,
Parkstraße, Kastanienstraße.
9.) Die Verwaltung prüft die Möglichkeit, die Hamburger Chaussee ab Wilmsstraße in
Richtung Sportpark als verkehrsberuhigten Bereich auszuweisen und zusätzliche
Maßnahmen (z.B. Aufbringen von Bodenschwellen) sowie entsprechende
Parkmöglichkeiten zu schaffen.

Beschlussvorlage mit Begründungen
2014-08-27__Top_Vorlage1.pdf
PDF-Dokument [49.2 KB]
Der protokollierte Beschluss mit einzelnen Abstimmungsergebnissen
2014-09-24_GV_Top29_Beschluss_oeff.pdf
PDF-Dokument [19.9 KB]
Grüne im Kreistag HVL
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wolfgang Seelbach